Geld beschaffen – Handy verkaufen

Posted on November 21, 2014 Comments

Geld brauche ich immer. Und als ich endlich ein neues Smartphone bekam, hatte ich das Problem, dass ich nicht wusste, was ich mit dem alten Smartphone machen sollte. Da ich dafür viel Geld ausgegeben habe, wollte ich es nicht einfach an einen Freund verschenken und habe mir darum überlegt, es zu verkaufen.

chillen mit dem Handy

Ohne aktuelles Smartphone geht heute gar nix mehr!

Das “Verkaufen” gestaltete sich jedoch nicht so einfach, wie ich zuerst dachte. Ich komme nämlich aus einer Kleinstadt und habe daher keine große Auswahl an “An- und Verkauf” Geschäfte. Ich habe hier nur ein solches Geschäft, was mir für mein Smartphone, welches knapp 400 Euro gekostet hat, nur 50 Euro geben wollte … Also dachte ich daran, es unter Freunden zu verkaufen, doch nicht jeder hat mal eben Geld für ein Smartphone sitzen.

Ich dachte dann natürlich sofort an eBay, bei denen man leicht und bequem seine nicht mehr benötigten Artikel verkaufen kann. Das Problem bei solchen Internetanbietern ist ja irgendwie, dass man nie weiß, wie viel die Leute für mein Smartphone bieten werden und ein hoher Einstiegspreis, meist mit Kosten verbunden ist.

Ich hatte dann eine Kleinanzeige gestartet, um es zu verkaufen, was nicht viel gebracht hat, weil in meinem Umkreis kaum Menschen wohnen und somit die Käufer ausblieben …

Dann hatte ich mal im Fernseher eine Werbung von einem Internet-Aufkäufer Namens Rebuy gesehen. Die kaufen einem Halt die Sachen ab, die man nicht mehr benötigt, und verkaufen sie dann weiter. Im Prinzip genau dasselbe wie ein An- und Verkauf. Nur ich habe bei Rebuy mehr Geld für mein Smartphone bekommen, als in meinem An- und Verkauf Geschäft. Bestärkt wurde ich, als ich einen Vergleich über Smartphone verkaufen gelesen habe. Außerdem kam mir das Unternehmen vertrauenswürdig vor.

Mein Fazit ist auf jeden Fall ganz klar. Ich würde meine Smartphones in Zukunft immer wieder bei Internet-Aufkäufern verkaufen. Denn dort bekam ich einen guten Preis und ich hatte keinen Stress, jemanden zu suchen der mein Smartphone kaufen will. Denn ich sage euch das kann ziemlich nervig sein, und wenn man sich ausrechnet, dass man wochenlang nach einem Käufer suchen muss und Zeit = Geld bedeutet, macht man ein großes Minusgeschäft, wenn man sich nicht an einen Online-Aufkäufer wendet.

Perfekt zum Musikhören

Posted on August 3, 2014 Comments

Da ich tagtäglich die öffentlichen Verkehrsmittel wie Bus und Bahn benutze, habe ich jeden Tag das gleiche Problem: Selbst Musikhören wird durch die Mitfahrer gestört. Von Musikgenuss kann keine Rede sein. Meine Kopfhörer lassen die Umgebungsgeräusche so stark durch, dass ich meine Musik nicht genießen kann. Lauterstellen ist auch keine Option. Und so höre ich tagein tagaus einen wilden Misch-Masch aus Fahrgeräuschen der Bahn, den Gesprächen der anderen Fahrgästen und meiner Musik – die ich eigentlich genießen wollte. Da kommt dann wirklich keine Freude auf.

ColorSplashFast noch schlimmer ist es, wenn man mal im Bus telefonieren muss, da man den Anrufer hier noch schlechter versteht. Und für meinen Job, ist das teils mehr als unpraktisch, da ich sehr auf Anrufe angewiesen bin und diese auch schnell und richtig beantworten muss. Und was passiert, wenn man den Gegenüber nicht versteht? Man redet lauter bis das Reden zu einem Schreien mutiert.

Die Außengeräusche stören meine Konzentration. Deswegen habe ich es aufgegeben in den öffentlichen Verkehrsmitteln Musik hören zu wollen, oder gar zu telefonieren. Es ist schlicht und einfach vollkommen unmöglich!

Nun hat mich das aber natürlich sehr gestört und ich habe im Internet (in dem man ja fast alles findet) nach einer Lösung für mein Problem gesucht. Und nach einiger Suche bin ich auf Noise Cancelling Kopfhörer gestoßen. Diese sollen anscheinend die Außengeräusche durch ihre Elektronik herausfiltern bzw. überlagern. Dies soll mit musikalischer Begleitung aber auch ohne funktionieren. Perfekt dachte ich mir, nur wollte ich mir nicht sofort welche kaufen, da ich ja noch gar nicht wusste, ob das so funktionieren würde wie im Internet versprochen.
Deswegen überlegte ich kurz, und rief dann einen meiner Freunde an, der ein totaler Musik und Audio-Fan ist. Ich fragte ihn, ob er Erfahrung mit der Noise Cancelling Technik habe und solche Kopfhörer besitzen würde. Das tat er auch.
Am nächsten Tag für ich dann bei ihm vorbei, um mir die Kopfhörer für einige Tage auszuleihen. Da ich sowieso mit der Bahn gekommen war, hatte ich auch gleich auch das perfekte Testumfeld. Ich schloss die Kopfhörer an mein Smartphone an und setze sie auf. Das Abspielen der Musik klang dann noch besser als ich erwartet hatte. Es gab keinerlei Außengeräusche mehr die mein Hörvergnügen beeinträchtigten. Ich hörte meine Musik wirklich angenehm und klar – wie ich das normalerweise nur von zu Hause gewohnt bin.
Nachdem ich eine Weile Musik gehört hatte, testete ich auch mal das Telefonieren. Auch das klappte mit einer erstaunlich guten Qualität. Die einzige Qualitätseinbuße, die mir aufgefallen ist, schiebe ich einmal auf den manchmal schlechten Handyempfang. Dafür können natürlich die Kopfhörer aber nichts.

Nachdem ich nun also die Soundqualität getestet hatte, schaltete ich die Musik ab, um zu sehen, ob die Kopfhörer auch jetzt noch eine ruhige Atmosphäre schaffen könnten. Und das gelang ihnen auch ohne Probleme. Es war äußerst ruhig, was ich außerordentlich begrüßte. So überzeugt, kaufte ich mir gleich am nächsten Tag, meine eigenen, die ich nun nicht mehr missen möchte.

Leuchten machen die Musikzone komplett

Posted on August 1, 2014 Comments

Um sich zu entspannen benötige ich Musik und eine chillige Sitzecke. Doch so ganz kommt da noch nicht die Rufe auf: Auch die richtige Beleuchtung muss her!

Leuchten und Lampen sind ein sehr wichtiger Bestandteil der Einrichtung, gewissermaßen der Punkt auf dem I. Sie sind ein unverzichtbares Stilmittel, prägen die Stimmung eines Raumes, sorgen für Behaglichkeit und Gemütlichkeit. Leuchten können die Glanzstücke einer Einrichtung in den Focus rücken aber auch Schwachstellen geschickt kaschieren. Darüber hinaus ist die richtige Beleuchtung aber auch aus funktionaler Sicht wichtig. Es gibt nämlich kaum etwas Schlimmeres als dunkle höhlenartige Wohnungen oder grell bis in den letzten Winkel ausgeleuchtete Räume, in denen keinerlei Gemütlichkeit aufkommt. Je nachdem, ob wir kuscheln, Fernsehen schauen, lesen, am Computer arbeiten, spielen, basteln, kochen oder sonstwas tun wollen – wir brauchen dazu unterschiedlichste Beleuchtung und deshalb gilt grundsätzlich der Satz: Leuchten machen die Einrichtung komplett.

gitarre Die falsche Beleuchtung war der Grund, warum meine Chill-Zone so uncool war.

Die meisten unter uns leben nicht in einer 20 Zimmer-Villa oder im Schloss sondern in einer recht begrenzten Anzahl von Räumen, die deshalb multifunktional sein müssen. Weil wir oft in einem Zimmer fernsehen, lesen, relaxen und arbeiten, müssen verschiedene Lichtquellen vorhanden sein, mit denen wir für die jeweils richtige Beleuchtung sorgen können. Wir brauchen direktes und indirektes Licht, dimmbare Deckenlampen, Wandlampen, Stehlampen, Leselampen und Arbeitsleuchten. Außerdem sollten wir mit Licht ganz bewusst Akzente setzten. Das kann geschehen, indem zum Beispiel ein Bild, ein schönes altes Möbelstück, eine Standuhr, eine exotische Pflanze einzeln beleuchtet wird. Ein schicke Beleuchtung für meine Ruhezohne habe ich hier gefunden: www.lampen1a.de. Aber es funktioniert auch mit einer sogenannten Lichtinsel, die einen Teil des Raumes mit Licht hervorhebt und einen anderen optisch zurückweichen lässt. Dadurch wird einer ungemütlichen sterilen “Wartesaal-Atmosphäre” entgegengewirkt, die gleichmäßig ausgeleuchtete Räume oft haben.

Leuchten und Lampen sind aber nicht einfach nur Lichtquellen, sondern selbst auch Einrichtungs- und Designobjekt. Ein üppiger Kristall-Kronleuchter kann einen Raum im wahrsten Sinn zum Strahlen bringen, eine schön durchbrochene marokkanische Wandlampe einen Hauch von 1001 Nacht schaffen. Eine Lampe mit passendem Stoffschirm komplettiert sehr schön eine Einrichtung im Landhausstil und für hypermoderne Einrichtungen gibt es alle möglichen futuristischen Leuchten, obwohl auch die Kombination von antik und modern sehr spannend sein kann. Die Designer von Lampen und Leuchten sind heute oft wahre Künstler und die Vielfalt der verwendeten Materialien und Leuchtmittel lassen es zu, für jeden Einrichtungsstil und jede Wohnsituation das genau Passende finden.